Wir treffen bei der i Plus Apotheke in Winterhude auf ein Familienunternehmen im besten Sinne:  Mutter Heinke und Sohn Nicolaus Bartel kümmern sich seit fünf Jahren gemeinsame in Sachen Gesundheit um ihre Kunden. Und dieser familiäre Geist durchweht nicht nur ihre Apotheke im Rewe Center in Winterhude, sondern auch die im famila in Barmbek-Nord.

 

Angefangen hat Heinke Bartel in Schnelsen, wo sie bis 2005 eine eigene Apotheke besaß. Ganz klassisch hatte sie vorher Pharmazie studiert – obwohl sie eigentlich lieber Medizin studiert hätte. Aber eines haben beide Wege gemeinsam: Menschen helfen und sich mit Menschen austauschen. „Das war mir früher schon immer besonders wichtig. Ich mag es einfach, mich um Menschen zu kümmern“, erzählt sie uns bei unserem Gespräch in Winterhude. Schon in ihrer damaligen Apotheke war ihr eins besonders wichtig: „Ich wollte es nicht so wie früher üblich machen: Einfach Schublade auf – Medikament raus – fertig. Ich habe meine Mitarbeiter schon damals angehalten, sich mit dem Kunden auseinanderzusetzen und auf ihn einzugehen.“

 

Diese Philosophie lernte dann auch ihr Sohn Nicolaus bereits mit 14 Jahren kennen, als er seiner Mutter hin und wieder aushalf. Damals kam auch noch eine Karriere als Rechtsanwalt für ihn in Frage, doch nach einem Praktikum stellte er fest, dass dies dann doch zu trocken und langweilig für ihn war. Also studierte er nach dem Abitur und der Bundeswehr Pharmazie.

„Ich fand es einfach gut, was meine Mutter machte und vor allem, wie sie es machte“, erläutert uns Nicolaus. „Aber als meine Mutter während meines Studiums vor der Entscheidung stand, ihre Apotheke zu verkaufen, habe ich ihr zugestimmt. Ich wusste noch nicht, ob ich sie später mal übernehmen würde und wollte mich von daher nicht schon so früh festlegen.“

Als die beiden sich dann 2011 doch dazu entschieden, eine gemeinsame Apotheke zu eröffnen, wurden sie auf die Ladenfläche in Winterhude aufmerksam: „Rewe wollte dort eine gut ausgestattete Apotheke haben, und wir haben uns nach kurzem Abwägen der Vor- und Nachteile dieses Standortes dafür entschieden, uns dort niederzulassen. Es gab zwar auch Möglichkeiten zur Übernahme von bestehenden Apotheken, aber wir wollten ganz bewusst eine eigene gründen. Also öffneten wir hier im April 2012 und haben diesen Schritt nicht bereut.“

Wir wollen von den beiden wissen, ob es denn in den letzten vier Jahren stetig bergauf ging, aber so linear geht es ja meistens dann doch nicht:

Hamburg - Winterhude +

Hamburg - Barmbek

i Plus Apotheke

Der Mensch ist wichtig

Liebling weil:

Service

Freundlichkeit

Kompetenz

Highlight:

Heinke und Nicolaus Bartel stellen in ihren beiden Apotheken den Mensch in den Mittelpunkt. Individuelle Beratung und das Eingehen auf den Kunden machen sogar viele Ärzte zu ihren Stammkunden.

Schlagwörter:

Apotheke

„Wir haben hier ja schon ein paar Änderungen im Center mitmachen müssen. Als wir anfingen hieß es noch „toom“, dann firmierte man in „Rewe-Center“ um, was auch zu umfangreichen Umbauten führte. Und kurze Zeit später übernahmen dann Holger Stanislawski und Alexander Laas den Rewe und es wurde noch mal umgebaut. Da gab es natürlich auch für uns in den Umbauphasen Einschränkungen. Aber in der Zeit haben wir auch gemerkt, dass wir im Viertel angekommen sind, denn unsere Kunden sind trotz der Umbauten weiter zu uns gekommen.“

Das wird wahrscheinlich vor allem an der Philosophie liegen, die Heinke und Nicolaus Bartel hier von Anfang an vorgelebt haben. „Unsere Kunden sollen mit einem Lächeln herausgehen und das Gefühl haben, dass sie das Beste für sich bekommen haben. Wir legen sehr viel Wert auf individuelle Beratung und auf das Eingehen auf den Menschen. Deshalb schulen wir unsere Mitarbeiter mehrmals im Jahr gerade in diesen Bereichen. Bei uns soll kein Stress in der Apotheke herrschen und der Kunde soll sich rundum wohlfühlen.“ Diese Philosophie kommt sehr gut an und führt schon mal dazu, dass ein Kunde Blumen vorbeibringt, wie uns die beiden erzählen.

"Unsere Kunden sollen mit einem Lächeln herausgehen"

Dieses Konzept etablierten sie dann auch in ihrer zweiten Niederlassung in Barmbek-Nord im famila, wo sie die Apotheke in 2013 übernahmen. Beide firmieren unter „i Plus“, was zwei Gründe hat: „Das „i Plus“ steht für das Plus ihrer Gesundheit, was wir für unsere Kunden erreichen möchten. Und es hat noch den praktischen Grund, weil wir bei den beschriebenen Umfirmierungen des Vermieters nicht mehr immer unseren Namen ändern wollten.“

Es ist schön zu sehen, dass auch in der Branche der Apotheken der Service eine immer wichtigere Rolle spielt und das die Familie Bartel hier zu denjenigen zählt, die diesen Bedarf frühzeitig erkannt haben. Mit heute 24 Mitarbeitern in beiden Apotheken leben sie diese Philosophie aus Kundennähe und fachlicher Beratung. Und der Erfolg gibt den beiden recht: Nicht umsonst zählen sie viele Ärzte aus der Umgebung zu ihren Kunden. Dieses Rezept passt einfach auf Heinke und Nicolaus Bartel, denn zum Schluss verraten sie uns, warum es eigentlich so einfach für sie ist: „Wir können gar nicht anders, weil wir so sind.“

Adresse:

Dorotheenstraße 116-122

22301 Hamburg

+

Eichenlohweg 17

22309 Hamburg

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr:  08:00 - 20:00 Uhr

Sa: 08.00 - 20.00 Uhr

Kontakt:

040 - 69 45 48 04

040 - 88 16 59 24

info@apo-winterhude.de

info@iplusapo.de

www.apo-winterhude.de

www.iplusapo.de

Facebook -

Weiterempfehlen:

Text: Serge Prenger / Fotos: Hamburgs Lieblinge / Video: Hamburgs Lieblinge

In Kürze könnt Ihr hier Eure Bewertung abgeben